Archive for the 'Studium' Category

Ein (beinah) Ende und ein Neuanfang

Guten Morgen.

Heute schreibe ich mit einem kleinen Kloß im Hals. Den regelmäßigen Lesern dürfte aufgefallen sein das in den letzten Monaten nur noch selten neue Artikel in diesem Blog auftauchen. Das liegt einfach daran das ich nicht mehr soviel über den Klinikalltag zu berichten habe. Wie ihr mitbekommen habt hat es mich aus meiner Vollzeitstelle im alten Haus in ein beinahe völlig neues Leben verschlagen.

Statt mich mit den Höhen und Tiefen eines Stationsalltags im Provinzkrankenhauses abzumühen sitze ich nun von Montag bis Freitag im Hörsaal und lausche Vorlesungen, absolviere Praktika und das Großstadtkrankenhaus sieht mich nur an zwei Wochenenden im Monat.

Zuerst habe ich versucht dieses neue Leben in dieses Blog zu integrieren. Aber ich fühle mich nicht wohl damit. Es passt einfach nicht zusammen.

Deshalb habe ich entschieden das mein neues Leben ein eigenes Blog bekommt. Zwangsläufig werden die Beiträge  in diesem Blog hier weniger werden, an zwei Wochenenden im Monat passiert einfach nicht so viel 😉 Aber weiterschreiben werde ich auch hier.

Wer Lust hat mehr über mein neues Leben zu erfahren der besucht mich einfach hin und wieder auf meinem neuen Blog ….

 

Studentin X – Zwischen Hörsaal, Labor und Wahnsinn

 

Ich freue mich über jeden der mir auch dort treu bleibt.

 

Advertisements

Eure Hilfe ist gefragt…

Hallo ihr Lieben,

das neue Semester ist gestartet. Für mich nicht ganz ohne Stress, ich bin direkt mal dick erkältet 😦 Aber es wird. Jetzt ist malwieder eure Hilfe gefragt…

Ich vermute jetzt mal ins Blaue hinein , dass hier einige mitlesen die sich in Ausbildung und/oder Studium mit Biochemie und Pharmazeutischer Biologie beschäftigen mussten… und nun hätte ich von euch gerne Tipps welche Lehrbücher für diese Bereiche hilfreich sind. Über Tipps für Bücher zur Organischen Chemie wäre ich auch dankbar. Auch wenn es keine Bücher sind… Links, Lehrvideos was immer euch geholfen hat euch diese Themenbereiche zu erschließen.

Also kommentiert fleissig oder mailt mir an krankeschwesterblog@googlemail.com

auf das ich dieses Semester etwas mehr Durchblick habe als im letzten 😉

ps: Wir feiern hiermit kurz den 201. Blogeintrag…. *tanz, jubel, laola* 🙂

Selbstgemacht statt Mensa?

Heute ist eure Hilfe gefragt. Ich habe ja nun das erste Semester mehr oder weniger erfolgreich (ein paar Klausuren stehen noch an :/ ) hinter mich gebracht. Momentan überlege ich was ich im nächsten Semester besser machen kann. Recht weit oben auf meiner Liste steht das Essen. Im Krankenhaus war das ganze kein Problem… im Frühdienst gemeinsames Frühstück auf Station, Mittagessen ging dann zu Hause. Im Spätdienst entweder zu Hause mittagessen oder was selbstgekochtes mitnehmen und in die Mikrowelle schmeißen.

In der Uni sieht das ganze anders aus. Das Essen in der „Mensa“ ist zu teuer (nein, es ist keine normale Mensa…. lange Geschichte) und immer in die Stadt zu fahren dauert bei 45 Minuten Mittagspause zu lange und ist auf Dauer auch zu teuer. Also bleibt nur Brote mitzunehmen. Aber irgendwann kann ich Brote, Brote und nochmal Brote nicht mehr sehen. Obstsalat okay, Joghurt auch… aber was mache ich im Sommer? Ich habe keinen Kühlschrank zur Verfügung und auch keine Mikrowelle…. naja es gibt schon eine aber die ist für fast 200 Leute…. also fällt das ganze eher aus.

Und jetzt seid ihr gefragt…. Habt ihr irgendwelche Ideen was ich mitnehmen kann? Beispiele was ihr so macht? Ich hab den neuen Stundenplan zwar noch nicht aber ich hoffe das es wieder nur um 2-3 Tage in der Woche geht die ich von morgens bis abends in der Uni bin.

Für sämtliche Vorschläge, Tipps und Links bin ich sehr dankbar.

ps: Ein paar kleine Einschränkungen gibt es….

bitte keine Rezepte mit:

Paprika

rohen Tomaten

rohen Zwiebeln (naja die sind für die Uni vermutlich sowieso eher ungeeignet 😉 )

 

Klausurphase

Während ich Vollzeit arbeitete, sehnte ich mich oft nach der Ausbildung zurück. Während der Ausbildung sehnte ich mich oft nach der „normalen“ Schule. Ich habe mich beklagt wie einfach ich es doch hatte… Das bisschen zuhören, die paar Klausuren… Achja…

Jetzt stecke ich mitten in der ersten Klausurphase meines Studiums. Und es ist grauenvoll. Die Anspannung vor der Prüfung. Die ersten Momente danach wenn man mit den Kommilitonen spricht und merkt das man wohl doch nicht soviel richtig hat wie man dachte…
Dann ist da noch die Klausur von der ich weiß das hingehen zwecklos ist, aber die Zeit um mich abzumelden hab ich verpasst. Also werde ich vermutlich einen Versuch in den Sand setzen , weil ich das Thema unterschätzt hab…

Irgendwie sehne ich mich gerade nach einem geregelten Dienstplan, nervigen Patienten, nervigen Ärzten, nervigen Kollegen, netten Patienten, netten Ärzten und netten Kollegen.

Das Gras auf der anderen Seite des Zauns ist irgendwie immer grüner , oder?


Blog Stats

  • 126,483 hits

Was sie schon immer über die Kranke Schwester wissen wollten, aber nie zu fragen wagten.

Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Dezember 2017
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 348 Followern an


%d Bloggern gefällt das: