Bettenplanung

Diesmal geht es nicht um das was man eigentlich darunter versteht. Sondern um den Nachschub an sauberen Betten und den Abtransport von Schmutzbetten. Früher lief das ganze bei uns recht simpel. Schmutzbetten in den Vorraum vor die Aufzüge fahren, wurden dann im Laufe des Tages abgeholt. Waren es sehr viele einfach schnell in der Bettenzentrale anrufen. Saubere Betten und Zubehör wie Bettverlängerungen und Bettgitter wurden per Zettel bestellt der Abends an der Information abgegeben wurde. Am nächsten morgen kam die Lieferung.

Jetzt läuft das ganze anders. Hat man ein schmutziges Bett fährt man es in besagten Voraum, ruft danach die Bettenzentrale an. Dort spricht man nicht mehr mit einem Menschen sondern wird nur mit einem Anrufbeantworter verbunden auf den man in sachlichem Ton seine Station und den Wunsch, z.B. Schmutzbett abholen oder sauberes Bett liefern spricht. Das alles (laut Anweisungen auf der Anleitung) sachlich, kurz, knapp und ohne Bitte und Danke.  Diesen Vorgang wiederholt man für jedes einzelne Bett. Meiner Meinung nach erheblicher Mehraufwand.

Das ganze ist in letzter Zeit Grund für sehr viel Unmut. Oft genug vergisst jemand im Stress anzurufen. Dann stapeln sich die Betten und bei einem Notfall weiß man nicht mehr wie man in den Aufzug kommen soll. Dann bekommt man zu hören man solle doch gefälligst die Betten abmelden damit sich nicht alles stapelt. Okay wenn es berechtigt ist. Leider schieben 2 Stationen Betten in den Vorraum. Und wenn man selbst alle Betten gemeldet hat und die Nachbarn es vergessen haben frustet es gewaltig wenn man selbst einen Anschiss dafür bekommt.

Von der Mehrarbeit abgesehen, fände ich es wäre zumindest eine Lösung jemanden direkt ans Telefon zu setzten. Der könnte dann wenigstens sagen wenn es noch einwenig dauert weil gerade die ZNA 6 neue Betten braucht. Oder das noch keine Betten sauber sind. Oder das ganze Personal unterwegs. Alles weniger stressreich wenn man miteinander reden könnte. Aber vermutlich sind das zu hohe Personalkosten….

5 Responses to “Bettenplanung”


  1. 1 chefarzt 19. Mai 2010 um 22:12

    Mehrfache Bettenbelegung ist sicher auch nicht die geeignete Lösung …

  2. 2 krankeschwester 19. Mai 2010 um 22:15

    Ich sag ja immer Hängematten über die Betten. Dann kann man aus nem 4 Locker ein 8 Bett Zimmer machen…

  3. 3 chefarzt 19. Mai 2010 um 22:40

    In Zukunft wohl nötig!

    • 4 krankeschwester 19. Mai 2010 um 22:52

      Ich schlage das seit Jahren vor. Genau wie vollgeflieste Patientenzimmer mit Gartenschlauchanschluss für schnellere Körperpflege… aber es will (noch) keiner umsetzten. Völlig unverständlich.

  4. 5 chefarzt 19. Mai 2010 um 23:12

    Ich glaube, da gäbe es noch viele weitere gute Vorschläge …


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 123,722 hits

Was sie schon immer über die Kranke Schwester wissen wollten, aber nie zu fragen wagten.

Twitter

Fehler: Bitte stelle sicher, dass der Twitter-Konto öffentlich ist.

Mai 2010
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 346 Followern an


%d Bloggern gefällt das: