Medizin-Welle mit Monsterdoc : IGEL extrem

Google Wave ist eine neue Kommunikationsplattform die momentan auch die kleine Blogosphäre der medizinischen Blogs aufwirbelt. Der Monsterdoc hat schon mal alleine ein wenig angefangen und heute hatte ich die Ehre an einer Medizin-Welle teilzunehmen. Weitere Dinge werden noch im geheimen geplant.

Das Ergebnis der kurzen Zusammenkunft seht ihr hier :

Ort des Geschehens eine allgemeinärztliche Praxis. Die handelnden Personen Herr Lampe, ein Patient auf der Suche nach einem Termin und einer Krankmeldung. Und die freundlich Krankenschwester des Allgemeinmediziners mit einer Mission für den Geldbeutel ihres Chefs die Gesundheit der Patienten.

H.L. : Guten Morgen, mein Name ist Lampe, ich würden gerne einen Termin für die Sprechstunde machen. Ich bin so krank, habe Schnupfen und so …

K.S.: Guten Morgen Herr Lampe. Termine haben wir leider keine mehr. Aber wenn sie Zeit mitgebracht haben können sie warten. Es wird allerdings ein wenig dauern.

H.L.: Kein problem, ich habe Zeit. Hier meine Chipkarte und die 10 Euro.

K.S.: Vielen Dank. *rumtippen am PC, Karte einlesen* Hier ihre Karte und einmal die Quittung. Oh ich sehe gerade, wenn sie die Wartezeit verkürzen wollen,ich hätte noch einen Termin für eine Ultraviolettkopfhautbestrahlung.

H.L. : Oh, nein, vielen Dank, ich habe eh so fürchterliche Kopfschmerzen. Ich gehe dann mal ins Wartezimmer.

K.S.: Ja moment. Da ist diese Therapie genau das richtige für sie. Entspannt, regt die Durchblutung an UND fördert auch noch das Immunsystem und die Ausheilung von Erkältungen und grippalen Infekten.

H.L. : Ehrlich? *anfieber* *schüttel* Ich glaube ich habe Schüttelfrost und mir ist übel. Hilft das auch dagegen? Aber das ist doch sicher teuer?

K.S. :Teuer? Ich persönlich finde ja die Gesundheit ist das wichtigste Gut das wir haben. Da sollte man sich nur das beste gönnen. Bedenken sie die vielen Vorteile.

H.L.:Nun ja, sie haben ja Recht. Und komm ich dann noch in die Sprechstunde? Ich meine, wegen der Krankmeldung, oder können sie die auch ausfüllen? Ist das ein IGEL?

K.S.: In die Sprechstunde kommen sie dann natürlich auch noch.Müssen sie sogar. ICh darf ihnen nämlich keine Krankmeldung ausstellen, das muss der Chef entscheiden. Igel? Nun momentan noch, aber es laufen gerade Studien um die Therapie in die normalen Leistungen der Kasse einzubeziehen.

H.L. :Das hört sich ja toll an. Auf Kasse, ja das Wort mag ich. Ich fühle mich wirklich so gut bei Ihnen aufgehoben. Meine Erkältung ist schon viel besser. Wann kann ich die Schleimhautbestrahlung machen lassen?

K.S.: Wie gesagt wir hätten da noch einen Termin frei in ein paar Minuten.Allerdings ist es keine Schleimhautbestrahlung sondern eine Kopfhautbestrahlung. Um genau zu sein eine Ultraviolettkopfhautbestrahlung.

H.L. : Prima, das ist ja wie im Solarium, das mache ich. Was haben Sie eigentlich noch für Selbstblech-Leistungen?

K.S. : Selbstblechleistungen hört sich aber nicht sehr schön an. Wir betrachten das ganze mehr als individuelle Aufwendungen zur Gesunderhaltung.

Also da haben wir so einiges im Angebot. Das richtet sich natürlich danach welche Beschwerden sie haben.

H.L. : ja, also eigentlich wechseln die Beschwerden immer ab. Zur Zeit habe ich Schnupfen. Da nehme ich jetzt also die Ommenhautbestrahlung. Was nehme ich dann für meine Darmgrippe oder zur Vorbeugung für H1N1?

K.S.: Gut, meine Kollegin bereitet dann schonmal den Therapieraum vor. Also gegen ihre Darmgrippe könnte ich ihnen unser Rohr Frei Komplett Paket anbieten. Bestehend aus Bio Würzgurken Extrakt Einläufen 2 mal wöchtentlich und dazu dann ein spezielle Ernährungsberatung zur Vermeidung von Durchfällen. Und zur Vorbeugung gegen H1N1 hätten wir eine wunderbare Therapie. 4 mal im Monat eine Spritze mit einer speziellen Eiweissvitaminmischung.

H.L. : Tolle Sache. Sie haben wirklich für alles eine Antwort parat. Ich nehme dann sämtliche Leistungen in Anspruch. Sehr Plausibel. Vielen Dank für das Gespräch …

K.S. : Aber gern doch, ich bräuchte dann nurnoch hier eine Unterschrift von ihnen…..

H.L. : Bitte, nehmen Sie auch ungedeckte Schecks? Oder Spielgeld?

K.S. : Nein, wir schicken einfach eine Rechnung an ihre Krankenkasse und die fordert das Geld dann über ein Inkassounternehmen von ihnen ein. Hier dann einmal die Kopie des Behandlungsvertrages für sie. Und einmal der 5 Euro Gutschein für den RatzFatz Frisör. Sie können dann in Behndlungsraum eins gehen. Meine Kollegin wird die vorbereitende Rasur für die Bestrahlung vornehmen und der Chef ist dann gleich bei ihnen.

H.L. : Toll, endlich eine Glatze. Tschüühhüüss …

Wer noch keine Einladung zu Google Wave hat und eine haben möchte melde sich in den Kommentaren, ein paar hab ich noch zu vergeben.

Advertisements

0 Responses to “Medizin-Welle mit Monsterdoc : IGEL extrem”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 126,235 hits

Was sie schon immer über die Kranke Schwester wissen wollten, aber nie zu fragen wagten.

Twitter

Fehler: Bitte stelle sicher, dass der Twitter-Konto öffentlich ist.

Dezember 2009
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archive

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 348 Followern an


%d Bloggern gefällt das: