Der schon wieder….

„Station 13 , Schwester Julie, guten Abend“

„Ja , Dr. Brinkmann hier, Notaufnahme. Haben sie noch ein Männerbett?“

„Nein wir sind schon überbelegt. Ist denn nirgenwo anders was frei?“

„Alle anderen sind auch voll, ich belege jetzt reihum. Tut mir leid.“

*hörbarer Seufzer* “ Wenn’s denn nicht anders geht, aber da muss ich einschieben! Was gib’s denn?“

„Ich habe hier einen Patienten, männlich, 53 Jahre alt. Thoraxschmerzen. Den schicke ich ihnen dann hoch sobald ich das Labor hab.“

„Okay, wie heißt der gute Mann?“

„Das ist der Herr König, Eberhard“

„Oh nein, der schon wieder…..“

Wir verlassen an dieser Stelle den Dialog und wenden uns den Tatsachen zu. Immer wieder bekommt man es auf einer Station mit Patienten zu tun die schon einmal da waren. Manche kommen zur Kontrolle, manche kommen nach einer OP in der Spezialklinik zurück und manche…. ja manche kommen aus anderen Gründen.

Wir haben einige dieser „Stammkunden“. Der Name  und auch alle Diagnosen sind jedem auf der Station vertraut. Oft sogar allen der gesamten Fachabteilung.

Da ist Herr König, der eigentlich einen Bypass bäuchte, aber Angst vor der OP hat und zu Hause Stress mit seiner Frau. Die kann seine Depressionen nämlich nicht mehr ertragen. Also kommt er mindestens einmal im Monat wegen Thoraxschmerzen.

Da ist Frau Schulze, über 80, leicht dement, die noch alleine lebt. Die Angehörigen lehnen es strikt ab einen ambulanten Pflegedienst zu Hilfe zu nehmen oder Frau Schulz im betreuten Wohnen unterzubringen. Aber wenn Frau Schulz dann eine etwas stärkere Phase ihrer Demenz durchmacht, oder wenn niemand von den Angehörigen Zeit hat sich ihre Sorgen anzuhören… dann ruft Frau Schulz die 112 an und kommt ins Krankenhaus.

Dann ist da Herr Müller. Herr Müller trinkt gerne ein Bier am Abend. Es kann auch mal eine ganze Kiste werden. Mit Korn dazu. Und dann geht es Herrn Müller schlecht. Sehr schlecht. Irgendwann landet auch er dann bei uns. Und entschließt sich einen Entzug zu machen. Angefangen hat Herr Müller damit schon diverse Male. Durchgehalten hat er ihn nie.

Wenn dann die Station aus allen Nähten platzt, es überall an Personal mangelt und man nicht weiß wo man Anfangen und wo Aufhören soll mit der Arbeit… dann freut man sich nicht wirklich das man einen „Stammkunden“ aufnehmen muss. Ich habe Kolleginnen erlebt die alles versucht haben um eine solche Aufnahme an eine andere Station abzuschieben… „Kannst du mir nicht stattdessen nen A3er (Pflegefall) schicken?“ „Der lag die letzten drei Male bei uns, kann den nicht diesmal wer anderes nehmen?“ etc.

Ja manchmal nervt es wirklich. Ja manchmal fragt man sich warum so jemand , bei dem sich doch nie etwas zu ändern scheint jedesmal wieder aufgenommen wird. Warum ein Patient dem offensichtlich nicht zu helfen ist ein Bett belegt das jemand anderes auch dringend gebrauchen könnte…

Und dann überlegt man das auch der „Stammkunde“ krank ist. Das leider die Zeit und die Möglichkeiten fehlen diesen Patienten das zu geben was sie brauchen. Und dann fragt man sich warum das eigentlich so sein muss.

9 Responses to “Der schon wieder….”


  1. 1 medizynicus 19. Juni 2009 um 21:16

    Ja, so einer wie Fusel-Franze. Der ist auch so ein Stammkunde. Eine zeitlang war der echt jeden Abend bei uns auf der Matte. Dabei kam es ihm hauptsächlich darauf an, im Warzezimmer eine Runde pennen zu können, also je voller das Wartezimmer und je länger die Wartezeit um so besser. Ein paar mal, wenn wir nett waren und es geregnet hat habe wir ihn auch die halbe (nicht die ganze) nacht einfach pennen lassen…

  2. 2 Bea 19. Juni 2009 um 22:56

    Irgendwie trägt doch jeder Mensch ein Schicksal mit sich rum. Auch die, die uns (manchmal) nerven. Ich finde es wichtig, das nie zu vergessen. Ein schöner Beitrag. 🙂

  3. 3 Chavin 22. Juni 2009 um 17:49

    ich schätze mal das deine kollegen auch nicht begeistert sind wenn sie mit dir dienst schieben,musst mal fragen ob du oder die patienten nerviger sind.

  4. 4 krankeschwester 23. Juni 2009 um 00:04

    @ Chavin Für dich scheine ich ja nerviger zu sein. Frage mich nur warum du dir dann die mühe machst hier zu lesen und zu kommentieren…

  5. 5 Chris 23. Juni 2009 um 14:58

    @krankeschwester: Solche dummen Kommentare sollte man einfach ignorieren. Wenn man sich noch großartig drüber aufregt freuen sich solche Typen ja auch noch drüber und meinen, sie hätten was tolles geschrieben. Die wollen einfach nur Krawall machen.

    Also einfach ignorieren, denn Du weißt ja sicherlich, daß da kein Funken Wahrheit dran ist.

  6. 6 Chavin 24. Juni 2009 um 00:23

    Ja klar Wagenfahrer,kennst die Blogerin natürlich.Deshalb ist es ja aaaalles anders.Elendige Schleimerei, schlimm!

  7. 7 medizynicus 25. Juni 2009 um 16:48

    Nee, Chavin, Du sollst hier nicht das letzte Wort haben.
    Schleimen tut hier keiner. Aber hier einfach so grundlos Fiesheiten reinstellen, das wollen wir auch nicht.

  8. 8 Chavin 27. Juni 2009 um 21:18

    Jau,gebe deinen Senf auch ruhig noch dazu.


  1. 1 Stammkunden: wie zum Beispiel Fusel-Franze « Medizynicus Trackback zu 22. Juni 2009 um 08:09

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 123,722 hits

Was sie schon immer über die Kranke Schwester wissen wollten, aber nie zu fragen wagten.

Twitter

Fehler: Bitte stelle sicher, dass der Twitter-Konto öffentlich ist.

Juni 2009
M D M D F S S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Archive

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 346 Followern an


%d Bloggern gefällt das: