Es lebe die Bürokratie

Ein guter Freund sagte mir heute „Krank sein ist anstrengend“ Und wie recht er damit hat. Ich bin jetzt danke meiner blöden Achillessehen länger ausser geecht gesetzt. Da am Freitag alle Ärzte hier zu hatten oder zu voll waren kam ich erst heute zu meinem Hausarzt. Leider hat der Gute aber noch bis Donnerstag zu und nur sein Partner war da und machte Vertretung. Naja, ich hab ja Zeit. 3 1/2 Stunden später war ich dran (Nebenbei mein Beileid für die Angestellten und den Doc, es war wirklich die Hölle los, aber alle waren freundlich) Nunja der nette Herr Doktor las den Bericht von der Unfallambulanz, schrieb mich krank bis Donnerstag bis sein Kollege wieder da sei, der solle den Rest entscheiden.Wenigstens konnte ich ihm aber schonmal die MRT Überweisung, das Heparin und die Verordnung für den Vakoped abschwatzen. Bester Dialog des ganzen:

DOC: Haben sie diese Unterschenkelorthese von der die da schreiben?

KS: *mit Blick auf meinen unverbunden Fuss* Ähm , nein.

DOC: Ja, was meinten die denn damit?

KS: Ähm , nen VAKOped Schuh

DOC: Achso, *Formular am PC öffne, tippeltippel* ähm , also wie schreibt man denn das?

KS: *buchstabier*

DOC: *drückt mir das Rezept in die Hand, damit gehen se jetzt aber erstmal zur Krankenkasse und fragen da nach wegen Genehmigung und so!

Alles klar, ich zur KK. Dort die Info… „Da müssen se mit zum Sanitätshaus, die machen nen Kostenvoranschlag und schicken uns den, wir gucken dann ob der genehmigt wird, schicken das ans Sanitätshaus und dann können sie das Ding abholen“ Auf die Frage wie lange das dauert „1-2 Tage, geht ja alles per Fax!“

Okay, hin zum Sanitätshaus. Da alles runtergeleiert. „Ja, dann müssen wir das beantragen und auf die Genehmigung warten. Dann können wir das bestellen. Wie lange das dauert? Naja bis Ende der Woche bekommen wir es wahrscheinlich hin…!“

Heißt also ich darf nicht nur bei dem Wetter ne Woche mit diesem Plastikgipsersatzungetüm rumlaufen sondern mich auch noch ne geschlagene Woche drauf freuen. Meine Chefin war begeistert als ich ihr den vermutlichen Ablauf mitteilte….

Es lebe die Bürokratie!

Advertisements

4 Responses to “Es lebe die Bürokratie”


  1. 1 medizynicus 25. Mai 2009 um 15:14

    Krank sein ist anstrengend?
    Der Typ hat keine Ahnung!
    Also wenn ich jetzt krank wäre… dann würde ich mich mit nem eiskalten Drink auf die Wiese legen und einfach ne Runde schlafen…

    • 2 krankeschwester 25. Mai 2009 um 16:46

      Immer wieder schön wie aufmerksam du meine Texte liest 😛
      Ich würd mich auch lieber auf die Wiese legen… aber man lässt mich ja nicht, MAN LÄSST MICH NICHT!
      Krank sein ist wohl schwerstarbeit, zumindest wenn man seinem kram nachrennen muss

  2. 3 HMM 17. Februar 2010 um 18:04

    Wie lange hat es denn gedauert, bis die Genehmigung kam ?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Blog Stats

  • 126,113 hits

Was sie schon immer über die Kranke Schwester wissen wollten, aber nie zu fragen wagten.

Twitter

Fehler: Bitte stelle sicher, dass der Twitter-Konto öffentlich ist.

Mai 2009
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 348 Followern an


%d Bloggern gefällt das: